Sonntag, 27. September 2009

Designer und die Kirche

ja das kann eine gute Zusammenarbeit werden. Als meine Tochter Melanie den Tauftermin für Samara ausmachte, hatten wir soviele Ideen und dann erstellt sie für die Kleine ein Taufkleid nur vom Feinsten. Alles wurde selbst genäht von den Schuhen bis zum Hut.


Ärmelanprobe passt !!! Oder doch noch ein paar cm verkürzen. Samara fand die Ärmel übrigens super als sie ihre Arme bewegt. Wieder was Neues das sich bewegt.

Ja alles ist okay, selbst Opa und eine Freundin von mir, die gerade bei der Bundeswehr ist fanden dies.

Es folgen Bilder noch von der Taufe vom Fotografen, der bereits in unsere Samara schon verliebt ist *grins*

Kleid ist aus Ottobre, Hut Eigenentwurf, Schuhe genau nach Größe, Shirt mit Feenärmel und das Flauschjäckchen (wurde bei dem schönen Wetter nicht gebraucht, Zwergenverpackung etwas angeändert und von Oma genäht).


Saskia (meine Nichte) mußte gleich nach der Taufe Samara füttern, ist das nicht süß, denn meine Schwester habe ich auch immer füttern müssen. Und wie nennt man jetzt Saskia, meine Nichte als Verwandtschaftgrad zu Samara? Ich denke mal sie ist die Tante !!!


Es war eine wunderschöne Feier.

Kommentare:

Britta hat gesagt…

Ist deine Nichte dann nicht die Cousine von Samara?

Da habt ihr aber auch ein herrliches Taufwetter erwischt. Schönes Kind, schönes Outfit.

navete hat gesagt…

Hallo Gerda, das freut mich, dass ihr eine schöne Feier hattet :)
Denke, Saskia ist eine Tante 2. Grades. Eine Cousine ist sie nicht, sie ist ja die Cousine der Mutter von Samara! Also eine Generation "drüber"

Liebe Grüße
Frau Z

Zwergenaufstand hat gesagt…

Hi liebe Gerda

das Taufkleid ist super geworden. Sieht total süß aus und auf die Fotos vom Fotografen bin ich auch schon sehr gespannt.
Ich wollte nun unbedingt bei dir mal vorbeischauen, aber es war in letzter Zeit so viel los. Freu mich aber Dich hoffentlich bald zu sehen. Fahre ab Donnerstag für ne kurze Woche in Urlaub aber danach habe ich fest vor bei dir vorbeizuschauen. Auch die Tasche liegt hier noch unfertig rum, genauso wie der Rucksack der erst noch in meinem Kopf rumgeistert finden hoffentlich bald mal den Weg zu Dir.

Dicker Kuss und bis hofentlich bald,

Deine Saskia